Feuerwehr Loburg mit Ausbildungseinheit zur Motorkettensäge bei Schützengilde Loburg
Problembäume gefällt und zerkleinert

Von Bettina Schütze
Volksstimme vom 23.07.2019

Im Wald der Schützengilde befinden sich aktuell viele Bäume, die geschädigt und teilweise gekippt sind. Diese müssen aus dem Wald entnommen werden. Allein schaff en das aber die Mitglieder der Schützengilde nicht. Auf der Suche nach Unterstützung kam auch die Ortsfeuerwehr ins Spiel. Denn dort wurden und werden Möglichkeiten gesucht, den Umgang mit der Motorkettensäge auch in der Praxis zu üben.

Und so nahmen die Kameraden das Angebot schnell an. Im Vorfeld der Übungseinheit wurden bereits Bäume ausgewählt, an denen die Loburger Kameraden ihre Fertigkeiten im Umgang mit der Motorkettensäge unter Beweis stellen konnten. Es war das erste Mal, dass die Feuerwehrkameraden im Wald der Schützengilde zum Einsatz kamen.

Vorbereitet wurde alles von Holger und Andreas Maier von der Schützengilde in Absprache mit der Ortsfeuerwehr. Diese kam mit 16 Kameraden. Bevor sie sich an die Arbeit machten, gab es eine Sicherheitsunterweisung durch Pieter Schüler, der auch das Wissen der Kameraden zu ihrem Werkzeug Motorkettensäge testete.

Ausgerüstet mit der entsprechenden Schutzkleidung und einem Spray-Schutz gegen Zecken wurden zwei Gruppen gebildet. Eine Gruppe fällte die ausgewählten Bäume, die andere schnitt diese dann klein. Bevor die Kameraden mit dem Fällen begannen, wurde noch auf die Eigenheiten beziehungsweise Probleme des betroffenen Baumes hingewiesen und danach entschieden, mit welcher Methode der Baum gefällt wird. Anfangs schauten die Kameraden der zweiten Gruppe noch zu, bevor sie sich selbst an die Arbeit machten. Unter anderem wurden Schwedenfeuer geschnitten, die sowohl die Ortsfeuerwehr als auch die Schützengilde nutzen werden. Nach rund zwei Stunden Arbeit gab es zum Abschluss noch ein geselliges Beisammensein mit einer kleinen Stärkung.

Mit einer 580-jährigen Vergangenheit gehört die Schützengilde Loburg von 1432, ein eingetragener Verein, zu den ältesten Schützenvereinigungen. Sie wurde zum ersten Mal im Jahr 1432 im Kirchenbuch der St. Laurentiuskirche zu Loburg erwähnt. Die Wiedergründung einer Schützengesellschaft fand am 25. Juli 1991 statt.

Die Freiwillige Feuerwehr Loburg wurde am 10. Januar 1882 offiziell gegründet. Es liegt aber nahe, dass es schon vorher eine Feuerwehr gab, auf die eine Vielzahl von Nennungen hinweist. Tino Lehmann ist seit 2016 Ortswehrleiter.

Die gefällten Problembäume wurden mit der Motorkettensäge am Boden klein geschnitten.



Zurück zur Übersicht

Freiwillige Feuerwehr Loburg
Kirchstraße 5
39279 Loburg

Tel.: 039245 / 2781
Email: info (ät) feuerwehr.loburg.net
Intern | Impressum

NOTRUF 112