1990 wird als neuer Wehrleiter der Kamerad Wilfried Krähe gewählt, nachdem der Wehrleiter Heinz Lehmann aus Altersgründen von seiner Wehrleiterfunktion zurückgetreten ist. 

Mit einer umfangreichen Großübung unterstützen die Kameraden der Feuerwehr die 1025 Jahrfeier der Stadt Loburg. 

Als Kuriosum ist die Brandlöschung einer Sauna der Roten Armee in die Feuerwehrchronik eingegangen. Da sich für die Löscharbeiten keine Wasserentnahmestellen fanden, mussten die Kameraden in das brennende Objekt, um die Wasserschläuche anzuschließen. 

1991 übernimmt die Loburger Wehr nach der Auflösung der Betriebsfeuerwehr Rottenau deren Ausrüstung. Durch die Städtepartnerschaft kommt es zu Kontakten mit der Freiwilligen Feuerwehr Ostbevern. 

Für seine langjährigen Leistungen wird der Kamerad Heinz Lehmann als Ehrenbrandmeister der Stadt Loburg gewürdigt. 

1992 findet am 10. Januar ein Festempfang durch die Stadtverwaltung anlässlich des 110jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Loburg statt. 

Im Juni 1994 hat die Loburger Freiwillige Feuerwehr mit dem Oldtimer LF 12 Baujahr 1925 an der Interschutz Hannover, das ist die weltweite Feuerwehrfachmesse, teilgenommen. 

Am 8.4.1994 wird unser ehemaliger Wehrleiter Heinz Lehmann vom Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt Dr. Christoph Bergner die Aushändigung des Goldenen Brandschutzehrenzeichens als Steckkreuz in der Staatskanzlei in Magdeburg verliehen. 

Am 9.5.1994 gab es eine neue Satzung. 

26.9.1994 Gründung eines Feuerwehrverbandes in Zerbst, die Freiwillige Feuerwehr Loburg gehört diesem Verband an und Siegfried Schellin aus Güterglück wird Verbandsvorsitzender. 

13.5.1995 das Löschfahrzeug LF 12 wird 70 Jahre alt. Anlässlich des Jubiläums gibt es einen Tag der offenen Tür im Loburger Gerätehaus. Es ist das älteste Löschfahrzeug in Sachsen-Anhalt. 

30.4.1996 verstarb unser langjähriger Wehrleiter Heinz Lehmann. Er war Wehrleiter von 1968 – 1991. 

Am 8.2.1997 erfolgt die Übergabe des Tanklöschfahrzeuges LF 16/25 von der Stadt Loburg.

Dieses Fahrzeug hat 2400 l Wasser und einen Anschaffungswert von 308.000 DM. Dieses Fahrzeug passte nicht in das vorhandene Feuerwehrgerätehaus. Es wurde nach neuen Möglichkeiten der Unterstellung dieses Fahrzeuges gesucht. 

Am 28.6.1997 wurde die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Loburg 50 Jahre alt. Dieses Jubiläum wurde mit einer Großübung auf dem Marktplatz in Loburg und anschließendem Volksfest am Gerätehaus begangen. 

1997 begann die Planung des Standortes eines neuen Feuerwehrgerätehauses. Diese Planung rief heftige Diskussionen bei den Stadträten der Stadt Loburg hervor. Folgende Varianten wurden diskutiert. Die alte Reparaturwerkstatt PGH in der Chausseestraße, das ehemalige Karl-Marx-Werk in der Bahnhofstraße sowie Um- und Ausbau des alten Gerätehausstandortes in der Kirchstraße. 

Die Freiwillige Feuerwehr Loburg bestand auf dem bisherigen Standort und favorisierte den Um- und Ausbau mit einhergehender Erweiterung. Dazu wurde das dahinter befindliche Grundstück Hoffmann erworben. 

Baubeginn war dann im Jahr 1999. Die Übergabe des neuen Gerätehauses wurde am 28.4.2001 mit feierlich mit einem Tag der offenen Tür begangen. 

Vor Beginn der Bauarbeiten haben die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Loburg in Eigeninitiative Baufreiheit auf dem neu erworbenen Grundstück in vielen Einsatzstunden geschaffen. 

Heute besteht die Wehr aus 33 Kameraden, davon 2 Frauen und 6 Mitgliedern der Altersabteilung.

Die Jugendfeuerwehr hat zurzeit 19 Mitglieder. 

Am 30.3.2001 legte Wehrleiter Wilfried Krähe das Amt des Wehrleiters nieder. 

Am 24.8.2001 wurde Kamerad Heiko Bartel zum Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr gewählt. 

Anlässlich des 120jährigen Bestehens am 10.1.2002 wurde der traditionelle Feuerwehrball in der Parkgaststätte Isterbies veranstaltet. 

Ganz überraschend zur Jahreshauptversammlung am 1.3.2002 überreichte die Stadt Loburg der Freiwilligen Feuerwehr Loburg ein neues Mannschaftstransportfahrzeug vom Typ Ford-Transit, das unser altes Löschfahrzeug KLF B1000 ablöste. 

Am 25.5.2002 fanden aus Anlass des 120jährigen Bestehens ein historischer Festumzug sowie eine Schauübung auf dem Marktplatz in Loburg mit anschließendem Volksfest am Gerätehaus statt.

Freiwillige Feuerwehr Loburg
Kirchstraße 5
39279 Loburg

Tel.: 039245 / 2781
Email: info (ät) feuerwehr.loburg.net
Intern | Impressum

NOTRUF 112